22
 
   
75 summers
sehr oft steht am anfang einer erfolgsgeschichte der funktionelle gedanke. auch tennisprofi rené lacoste ging es zu beginn der 1930er jahre darum, eine bequeme alternative zu den bisher langärmeligen weißen hemden und pullovern zu finden, die bei tennisspielen getragen wurden. und er fand eine wahrlich gute alternative: vor genau 75 jahren lancierte rené lacoste jenes luftig-weiße polohemd mit dem krokodilslogo, das zu einer ikone für leichtfüßiges lebensgefühl geworden ist. mittlerweile ist lacoste vom polospezialisten zur ganzheitlichen lifestyle-marke angewachsen.

es war die gegend rund um biarritz und saint-jean de luz im südwesten frankreichs, wo tennis-champion rené lacoste in den 1920er- und 1930er-jahren viel zeit verbrachte und wo sich sport und eleganz in besonders harmonischer art und weise vereinten. diese region des baskenlands gilt auch als ursprungsland eines ballspiels namens „pelote basque“, das sozusagen als vorläufer des tennis gilt. dieses traditionelle spiel, wo zwei spieler abwechselnd einen ball gegen die wand schlagen, wird heute noch praktiziert - traditionell in polohemden von lacoste.

das sportlich-elegante 30er-jahre-flair der französischen atlantikküste, wo vor genau 75 jahren der erfolg von lacoste seinen ausgang nahm, gilt auch als inspirationsquelle der aktuellen frühjahr/sommer-jubiläumskollektion. kreativdirektor christophe lemaire kehrt stilistisch gewissermaßen zu den ursprüngen der marke zurück, ohne jedoch den blick nach vorne zu vergessen.

als sichtbare hommage an den gründer rené lacoste kommt das originallogo in vergrößerter form auf polos und blazer zum einsatz. das berühmte logo gilt übrigens als eines der ersten „kultivierten“ markensymbole überhaupt und wurde ursprünglich vom amerikaner robert george im jahr 1927 kreiert. george erinnerte das krokodil an die hartnäckige tennisspielweise und den spitznamen seines freundes rené lacoste. der klubblazer, wie ihn einst der französische firmengründer getragen hat, zeigt sich nun als weißer leinenblazer mit grau abgesetztem revers. passend dazu werden ein rotes, baskisches gürteltuch und klassisch-leichtfüßige espadrilles angeboten, auch als anspielung an die eleganten outfits der „pelote basque“-spieler (s. o.). bei den damen finden sich unter anderem eine feminine variante des originalblazers und eine reihe hochwertiger strickprodukte. die herstellung der produkte erfolgt nach wie vor in hauseigenen fabriken, um den hohen qualitätsansprüchen an passform und tragekomfort gerecht zu werden. taschen, uhren, schuhe und düfte komplettieren schließlich das reichhaltige jubiläums-programm.

es weht nach wie vor die angenehme, sonnenumflutende meeresbrise über das produktportfolio des zum lifestyle-anbieter avancierten labels. und über allem thront das polohemd von lacoste - ein synonym für all die entspannten sommertage, die in zukunft noch kommen werden ...

helmut wolf
pool journal