21
 
   
interactivewear
sehr oft geschieht es, dass ein wichtiges telefonat geführt werden muss - und plötzlich ist der akku des handys leer. oder auch der mp3-player ist nicht voll aufgeladen, bevor die längere reise im flugzeug oder zug angetreten wird. ist der akku unterwegs einmal leer, bleibt er zumeist auch bis zur nächsten steckdose leer. zegna sport liefert jetzt sozusagen „ladehilfe“ in form einer jacke. mit dem marktführer für innovative, textilintegrierte elektronik „interactive wear“ wurde dazu das sogenannte „solar jacket“ entwickelt.

verschiedene jacken unterscheiden sich nicht mehr nur durch ihr aussehen. funktion, dezent im hintergrund arbeitend, spielt zunehmend ebenso eine große rolle. das wird einem beim „solar jacket“ von zegna sport besonders bewusst. hierbei handelt es sich um eine jacke mit solarzellen, die auf dem neopren-kragen integriert sind. gesammelte energie wird durch ein im stoff eingearbeitetes, außen „unsichtbares“ kabel an den mitgelieferten akku weitergeleitet, wo sie zwischengespeichert wird. um diesen akku aufzuladen, reichen vier bis fünf stunden sonnenlicht. untergebracht wird diese „pufferbatterie“ in einer innen- oder auch separaten neoprentasche. handys, mp3-player, digitale fotokameras oder auch andere elektronische geräte können nun problemlos über verschiedene adapter direkt an den kollektoren angeschlossen und geladen werden. klingt jetzt sehr nach kabelgewirr, ist aber völlig unsichtbar und unkompliziert!

wie dieses system im zug oder flugzeug funktionieren soll? bestens, auch ohne direkte sonneneinstrahlung. der akku lädt sich einfach vorab durch das tragen der jacke auf. der energieleere mp3-player kann dann unterwegs im flugzeug, zug oder in der u-bahn an der jacke aufgeladen werden und wird somit wieder voll einsatzfähig. auch wer einmal eine andere jacke tragen möchte, hat durch diese flexible lademöglichkeit kein problem. der kragen mit den solarpanelen und dem akku ist einfach abnehmbar und kann überallhin mitgenommen werden.

die anspruchsvolle ausstattung spiegelt sich bei der solar-jacke aber nicht nur in der versteckten elektronik. auch bei material und verarbeitung zeigt zegna sport höchsten komfort. das traditionelle, eigens entwickelte high function-material „microtene“ ist leicht, atmungsaktiv und sorgt dafür, dass bei allen outdoor-aktivitäten die schweißbildung bestmöglich verringert wird. dass wind und wetter an der jacke abprallen, wird durch die verdeckten reißverschlüsse und voll verschweißten nähte garantiert. auch allen modischen gesichtspunkten hält das „high tech-jacket“ stand: so ist die jacke als blouson und auch als dreivierteljacke in unterschiedlichen farben erhältlich.

fazit: das ladegerät des mobiltelefons kann zukünftig also durchaus „liegen gelassen“ werden - hauptsache die sonne scheint!

patrick taschler
pool journal