17
 
   
hahahaaa
evolutionsgeschichtlich ist die sprache erst nach dem lachen entstanden. wobei man gar nicht so weit zurückblicken muss, um zu erkennen, wie wichtig humor in der menschlichen kultur ist. ohne humor würden wir wahrscheinlich das leben gar nicht ertragen. außerdem macht humor sehr viel spaß ...
wer lacht braucht nicht zwangsmäßig einen grund dafür. darüber sind sich die weltweit organisierten teilnehmer des jährlich stattfindenden „world laughter day“ ganz sicher. jedes jahr am ersten sonntag im mai treffen sich tausende lachfreudige auf öffentlichen plätzen in den usa, indien, australien, frankreich, england, deutschland, schweden, ungarn und in dänemark zum kollektiven lachen. „heitere meditation“ nennen das die organisatoren und zeigen sich überzeugt davon, die teilnehmer mit ihren zwanglos fröhlichen lachsalven zu mehr seelischer und körperlicher gesundheit zu bringen. am rathausplatz der dänischen hauptstadt kopenhagen gaben sich im vorjahr jedenfalls rund 10.000 menschen dem humorvollen „zerkugeln“ hin. heuer soll das gemeinsame lachkonzert aus noch mehr kehlen hallen und in vielen städten der welt den positiven, ansteckenden „geist des humors“ verteilen.
wer grundlos lachen will muss dies aber nicht gleich auf solch einem großen happening tun. humorvolles bewusstsein „funktioniert“ eigentlich ganz einfach, setzt im grunde nur eine differenzierte betrachtungsweise unseres täglichen tuns und handelns voraus. kurz gesagt: nimm nicht alles ganz so ernst! gerade unser alltag ist voll komischer episoden und bietet genug anlässe für kleine oder ausführliche witze - vor allem über die so genannten „ernsten angelegenheiten“: beispielsweise in bezug auf krankheit oder im hochseriösen wirtschaftsmanagement, wo witz und humor immer stärker an bedeutung gewinnen und „ernst“ genommen werden. komplizierte abläufe und denkmuster der wirtschaft lassen sich eben in pointierter form deutlich besser vermitteln als mit umständlicher und trockener erklärungstechnik. in indien - ausgangspunkt der globalen lach(yoga)-kultur - gibt es unternehmen, die sich vor arbeitsbeginn am morgen zum gemeinsamen lachen treffen und damit nachweislich produktivitätssteigerungen erzielen. „spaß an der arbeit“ wird zunehmend elementares wirtschaftsinstrument für mehr motivation und leistungssteigerung. auch die schwere krankheit verliert an dramatik, wenn sie mit der kraft des humors linderung findet und den selbstheilungsprozess in gang bringt. humor, bestätigt auch die wissenschaft, ist gesund, lockert auf, entspannt und wirkt ausgleichend gegen stress. freude und lebenslust sind zu wichtigen präventiven faktoren für die physische und psychische gesundheit geworden. ja, humor soll sogar das leben verlängern! verhaltensforscher konrad lorenz hat das lachen des menschen einmal als einen „kapitulationsreflex“ bezeichnet: „eine spannung wird aufgebaut und dann plötzlich gelöst. an diesem punkt gibt der organismus im gelächter nach und kapituliert sozusagen.“
sicher ist: mit humor wird schweres leicht, hält man leichter den irritationen des lebens stand. humor wandelt und verwandelt. auch wenn sich diese ansicht lange zeit nicht so durchsetzen konnte und die auffassung überwog, dass ernst und humor sich ausschließen, komik oberflächlich und evolutionstechnisch zwar angenehm, aber im grunde überflüssig ist. „die philosophen haben drei jahrtausende versucht zu beurteilen, was wahr, gut oder schön ist. humor jedoch ist in keine dieser ehrwürdigen kategorien gefallen,“ stellt der soziologe peter l. berger in seinem buch „erlösendes lachen“ mit einem schmunzeln fest. heute hat sich dieses negative bild des humors gänzlich verändert. den leuten wird nunmehr eher vorgeworfen, keinen sinn für humor zu besitzen. oftmals wird humorlosigkeit als moralischer mangel angesehen und damit die schwierigkeit im umgang mit den mitmenschen begründet. wer sich aktuelle kontaktanzeigen für die partnersuche ansieht, wird feststellen, dass vor allem die eigenschaft „humorvoll“ als ganz zentraler punkt in der gewünschten lebensgemeinschaft angesehen wird. auch wenn humorvolle ausdrucksformen in den weltweiten kulturen voneinander abweichen, die erfahrung des komischen gilt als universell, als grenzenlos. gerne gelacht wird in england, brasilien und südafrika ebenso wie in russland, china oder in neuseeland. es gibt keine menschliche kultur ohne komik. nicht zu vergessen: humor ist heute ebenso ein wichtiger beitrag zum frieden! humor und aggression vertragen sich einfach nicht. wer freude empfindet, lacht, fröhlich ist, denkt nicht an krieg und gewalt. peter l. berger hat einmal die bedeutung des gutmütigen humors so umschrieben: „gutmütiger humor ruft eine flüchtige welt leichter, glücklicher stimmung hervor. seine wirkung ist die eines kurzen, erfrischenden urlaubs von der ernsthaftigkeit der existenz.“ also, wenn da keine freude aufkommt ...
helmut wolf
pool journal