16
 
   
häufig gestellte fragen
wo liegt deine liebste skistrecke, wo dein favorisierter „surf-spot“?
ich sage nur: zermatt, das fantastischste skigebiet der welt! es umfasst alles und das das ganze jahr über. mein zweites zuhause (neben schweden) und liebster surf-spot liegt in portugal, in baleal und supertubos.
von welchem berg aus findest du den besten ausblick auf die welt?
in der gegend um zermatt und von einem der rund dreißig 4000 meter hohen gipfel.
wie würdest du das gefühl beim surfen umschreiben?
wenn du die perfekte welle erwischst, vereint sich all das glück und die schönheit.
welche momente sind für dich die schönsten, wenn du draußen in der natur bist?
ich liebe es, mit meinen kindern zu surfen, zu wandern und mit freunden auf unberührten pisten skizufahren.
breathing and exercising
am skilift können die besten ideen entstehen. dies beweist jene „legendäre” liftfahrt des ehemaligen abfahrtsskiläufers und design-liebhabers stefan engström, der vor 20 jahren auf einer piste im schwedischen åre die vision hatte, eine sportbekleidungsmarke mit modischen, city-tauglichen aspekten zu entwickeln. aus dieser idee ist mittlerweile das erfolgreiche, globale unternehmen peak performance geworden, das dieses jahr seinen „runden” geburtstag feiert.
stefan engström liebt die bewegung in der natur. das war von anfang an so. in schweden gehört die sehnsucht, sich im freien zu bewegen, dem outdoor-sport zu fröhnen, zu einem fundamentalen bestandteil der lebenskultur. ebenso ist die vorliebe für modisches design im alltag sehr ausgeprägt. bei engström ist das genauso. als ehemaliger abfahrtsskiläufer besuchte er sehr oft den schwedischen berg tottbacken im ski-ort åre. als er dort vor 20 jahren bei einer liftfahrt mit seinem skikollegen peter blom die idee hatte, eine sportmarke zu kreieren, die sowohl funktion als auch mode perfekt vereinen sollte, war dies nicht nur die geburtsstunde von peak performance sondern auch eines neuen bekleidung-segments: der „outdoor-mode”. heute gehört funktionelle sportbekleidung zum alltags-bild in vielen städten und ländern dieser welt und peak performance zu den vorreitern modischer sportbekleidung für ski, golf und freizeit in europa, kanada und japan. anlässlich des 20. geburtstages von peak performance ein interview mit dem gründer und firmenchef stefan engström.

lieber stefan, viele menschen „entdecken“ heute wieder die natur als erholsame, ausgleichende quelle des lebens. wie beurteilst du diese sehnsucht nach mehr natur, nach „enttechnologisierung“?
diese sehnsucht der leute kann ich gut nachvollziehen. ich selbst mache mir nur sehr wenig aus technik und elektronischen geräten. auch verwende ich kaum meinen computer. ich persönlich bin absolut davon überzeugt, dass mobiltelefone ein hoher stressfaktor sind.

welchen persönlichen bezug hast du als ehemaliger professioneller skifahrer generell zur natur, zum „draußen sein“?
ich liebe das draußen sein, die kraft der natur. dies sind genau jene bestandteile, die das leben lebenswert machen. wenn du outdoor-sport betreibst, denkst du weder an gestern noch an morgen, vergisst all die sorgen rund um dich ...

schweden hat einen hohen flächenanteil an wald, wasser und gebirge. es gibt rund 30 nationalparks im land. haben die menschen bei euch grundsätzlich ein innigeres verhältnis zur natur als anderswo?
in schweden verwenden wir da den ausdruck „allemansrätt“, was soviel heißt wie, jeder hat das recht, die umliegende natur zu nutzen. man könnte dies auch als eine form innerer freiheit interpretieren. auf jeden fall drückt diese umschreibung das kollektive gefühl in schweden am besten aus.

kinder sitzen heute stundenlang vor dem computer, erwachsene in büros. die menschen halten sich zunehmend in geschlossenen räumen auf, in der u-bahn, im auto, im flugzeug - der „kontakt“ zur umwelt nimmt stetig ab. was sagst du zu dieser soziologischen entwicklung?
natürlich ist diese entwicklung nicht gut. bewegungsmangel, übergewicht oder fettleibigkeit sind die größten herausforderungen unserer heutigen gesellschaft. vor allem unsere kinder verlieren den direkten bezug, das gefühl für die mechanismen der natur. dennoch glaube ich fest daran, dass sich alles zum positiven entwickeln wird. ich beobachte da ein großes umdenken in der gesellschaft. die menschen sind wieder mehr und mehr daran interessiert, gesund zu essen und gesund zu leben. sie ändern ihr verhalten gegenüber der natur, fördern die wiederverwertung der dinge oder reparieren wieder mehr und werfen nicht alles sofort weg.

worin liegt für dich die große faszination, sport und bewegung im freien zu betreiben, die natur und umwelt aktiv zu erleben?
für mich sind sport und bewegung im freien so natürlich wie atmen oder essen. ich muss es einfach tun ... es gibt dem leben einen sinn.
helmut wolf
pool journal