15
 
   
go for gold
eine medaille für die stars von gestern. in seiner neuen premium-kollektion „gold label“ feiert die jeansmarke lee die highlights vergangener zeiten. detailgetreue neuauflagen alter klassiker aus den umfangreichen archiven des hauses lassen uns die guten, alten zeiten neu entdecken.
in archiven zu graben hat manchmal den beigeschmack des nostalgisch sinnlosen? nicht jedoch, wenn man dabei auf einen fundus stößt, der die gesamte geschichte des beliebtesten kleidungsstücks unserer zeit erzählt: in ihrer urform von 1860 als steife hose aus braunem segeltuch, hüfthoch und von hosenträgern gehalten, war die jeans noch weit davon entfernt en vogue zu sein. in den letzten jahrzehnten ist sie zu einer einzigen erfolgsgeschichte geworden, an der auch das haus lee maßgeblich beteiligt war. mit seiner neuen kollektion „gold label“ zeigt uns die us-jeansmarke einmal mehr, dass sich tradition und innovation nicht gegenseitig ausschließen. im gegenteil.
„gold label“ lässt die highlights der letzten jahrzehnte – und hier vor allem die klassiker der 30er jahre – neu aufleben. die große tradition des hauses ermöglicht es den designern darüber hinaus mit „gold label“ eine art hommage an die entwicklung der jeans von ihren ursprüngen bis heute zu richten. gleichzeitig entdeckt man dabei auch die eigene firmengeschichte und schöpft aus dem hauseigenen archiv reichlich inspirationen für die anspruchsvollen designs der beiden linien „originals“ und „the new originals“. während es sich das „originals“- programm zur aufgabe macht, neuauflagen alter klassiker aus dem lee-archiv in schnitt und fertigungstechnik detailgetreu nachzustellen – bis hin zum in handarbeit auf original webstühlen hergestelltem japan-denim – verbindet die linie „the new originals“ die lange tradition des labels mit modernität: es stellt das alte in einen neuen bezug. so entstehen neuinterpretationen, die einzelne original-elemente wie traditionelle materialien, silhouetten und details übernehmen und sie auf moderne art umsetzen. das alte verwebt sich zu neuem. die aufwendigen fertigungstechniken und hochwertigen materialien machen „gold label“ zur anspruchsvollsten lee-kollektion aller zeiten und damit zu einem weiteren meilenstein seiner jeans-geschichte.
isabel baier
pool journal