14
 
   
defender’s new clothes
er ist die allrad-legende schlechthin: der land rover defender, seit 1948 beinahe unverändert, bestreitet seit jeher wege, auf denen es für andere autos kein vorwärtskommen mehr gibt. neu ist, dass sich der land rover defender auch modisch gibt.
fashion-insidern ist das matte steingrau des farbtons „pennine grey“ ein begriff. es steht unmissverständlich für die niederländische jeansmarke g-star: es ziert dessen logo, die brand-shops, die anzeigenkampagnen, die messestände - und färbte schon das legendäre „g-star-boot“, mit dem die marke einst bei einer modefachmesse in köln am rhein „vor anker ging“. das signifikante grau gepaart mit einer industriellen, martialischen formensprache erzeugt einen zeitlosen, aber funktionellen look. die jeansmarke trifft damit genau den nerv ihrer kunden. denn wirklich „in mode“ waren die kollektionen des anfang der neunzigerjahre gegründeten labels noch nie. müssen sie auch nicht. denn sie wenden sich an einen kunden, der bekleidung jenseits der mode liebt. und so wundert es auch kaum, dass eine limitierte g-star-version des „defender 110 station wagons“ ebenfalls keinen firlefanz duldet. der raw defender ist bewusst reduziert gehalten. die g-star corporate-farbe bestimmt den ersten eindruck – der fast militärisch anmutet. dezentes, aber wirksames branding an den seiten und eine große portion an originalen defender-designspezifikationen bringen zum ausdruck, dass sich hier zwei seelenverwandte getroffen haben. auch ein blick ins innere des wagens bestätigt das: in braunem canvas bezogene vordersitze, die hinterbänke in ebenso dezent gefärbtem kunstleder, ein schwarzer teppich am boden – und sonst nur das nötigste. sicher, im inneren eines defenders aus dem jahr 2006 ist mehr komfort und zubehör zu finden als noch im jahre 1948. doch klimaanlage, abs, sitzheizung und viele annehmlichkeiten mehr sind gut hinter der „raw“-fassade versteckt. die zehn stück des „rauen defenders“, die am holländischen markt für rund 60.000 euro erhältlich sind, gelten schon jetzt als beliebte sammlerstücke, nicht zuletzt weil g-star bei modeschauen und präsentationen kräftig die werbetrommel für das auto rührte. bleibt die frage: wie viele exemplare werden g-star gründer jos van tilburg und der rest des g-star-teams eigentlich für alle anderen interessenten übrig lassen?
eine paarung ähnlicher art fand im falle des defender sondermodells „cabriolet two“, designed by luis trenker, statt, das kürzlich auf der münchner mode- und sportmesse „ispo“ präsentiert wurde. diese sondermodell-ausführung beschränkt sich am deutschen markt auf 100 stück. jenes witzig-sportliche modell, dem luis trenker-designer ugo valentini ein modisches aussehen verliehen hat, ist sozusagen ein unikat in limitierter produktion. das außergewöhnliche fahrzeug – ein cabrio-zweisitzer in den farben rot, schwarz und weiß – wird damit zu einem begehrten liebhabermodell stilisiert. umso mehr stellt das showcar für beide firmen ein echtes highlight dar. es ist kein zufall, dass über der motorhaube des luis-trenker-defenders das aktuelle motto des lifestylelabels aus südtirol prangt: „life is wonderful!“. ein leitspruch, der zum charakter des defenders nicht besser passen könnte. durch das luis trenker-design wird die sportlichkeit des modells noch zusätzlich betont. ein auto, das so unmissverständlich nach natur, abenteuer und spaß verlangt wie der defender „cabriolet two“, entspricht perfekt dem lebensgefühl, das luis trenker-inhaber michi klemera jede saison aufs neue für seine marke zu kreieren vermag. jeffrey l. scott, geschäftsführer der land rover deutschland gmbh, erläutert: „der defender ist heute so aktuell wie vor 50 jahren – und das defender „cabriolet two“ präsentiert sich als attraktives angebot für alle autofahrer, die abenteuer, natur und die freiheit des offenfahrens mit der vielseitigkeit und robustheit des defender verbinden wollen: ein einzigartiges konzept.“ die kooperation von land rover und der modemarke luis trenker verbindet nun zwei authentische abenteurer. wir sind begeistert von dem natürlichen, frischen und modernen design des defender designed by luis trenker.“
martina müllner
pool journal