10
 
   
mr. versatile
mit der präsentation des ersten walkman-handys der welt vereint das jointventure sony ericsson das beste aus zwei welten. der name des jüngsten sprosses der marke sony ericsson: w800i. über die generelle faszination an der kommunikation und am handy ein gespräch mit senior design manager michael henriksson.
ein ganz und gar unscheinbarer name für dieses wunderkind. von der mutter, sony, hat das gerät nur die beste dna geerbt. einen walkman. superkomprimiert, leistungsstark, mit bester ton- und wiedergabequalität. die kost, mit der dieser walkman im 21.jahrhundert gefüttert werden will: mp3 und aac files. vom vater, ericsson, wird der portable musicplayer um ein handy bereichert. ein tri-band-handy um genau zu sein, mit dem selbstverständlich auch mobiler internetzugang und datenübertragung gewährleistet sind. und weil man dem kind einen weiteren startvorteil mitgeben wollte, verfügt das w800i zudem noch über eine leistungsstarke 2-megapixel-kamera mit autofokus und miniblitz. außerdem selbstverständlich: beste connectivity – wie das verbinden des handys mit computer, car-hifi-anlage, laptop, fernseher und anderen geräten fachmännisch genannt wird. und wie immer, wenn bahnbrechende produkte aus der taufe gehoben werden, kann man sich gar nicht mehr vorstellen, wie es vorher war. wer konnte eigentlich leben ohne einen solchen wonneproppen, mit dem man musik hören, telefonieren, fotografieren und video aufnehmen kann?
klar, genau das ist die botschaft, die sony ericsson mit diesem neuen universalgenie kommunizieren will. als marktführer in sachen tragbarer musikplayer hatte nämlich der apple ipod der früher omnipräsenten marke walkman kräftig marktanteile abgegraben. als die bessere antwort auf systeme wie dieses sieht man sich bei sony ericsson aber dennoch nicht – schließlich ist es konzernpolitik, niemals andere firmen und deren entwicklungen zu kommentieren. sony ericsson senior vice president rikko sakaguchi kann auf das fliegengewicht – weniger als 100g bringen handy, musikplayer und kamera auf die waage – stolz sein: „wir haben uns eingehend mit der frage beschäftigt, was die konsumenten von einem mobilen digitalen music-player erwarten und ein produkt entwickelt, das alle wünsche erfüllt.“
michael henriksson, senior design manager, creative design center, sony ericsson mobile communications, erläutert seine gedanken zu kommunikation und „handy-mania“.

wie kein anderes medium symbolisiert das handy moderne mobilität, ist persönliches image- und style-objekt. wo liegt eurer meinung nach die große faszination der konsumenten am handy?
beim handy dreht sich eigentlich alles um kommunikation. kommunikation zwischen menschen, aber auch zwischen verschiedenen medien. man kommuniziert dabei nicht unbedingt mit einem bestimmten ort oder einer heimadresse, man hat vielmehr die möglichkeit, auch menschen zu erreichen, die gerade unterwegs sind. das ist eigentlich der hauptzweck eines „mobil“-telefons, wie der name schon sagt. als das handyzeitalter noch in den kinderschuhen steckte, ging es hauptsächlich um „voice communication“, also die herkömmliche, verbale kommunikation. mittlerweile haben sich aber auch textnachrichten (sms) durchgesetzt, die heute zu den weltweit beliebtesten kommunikationsmitteln zählen. dadurch ist ein eigener (sms-)kult entstanden mit eigenen zeichen, abkürzungen etc. außerdem ist es mittlerweile weitaus angenehmer, textnachrichten zu tippen, da die meisten handys bereits mit text-vervollständigungs-programmen ausgestattet sind.
vor einigen jahren hat sony ericsson seine features noch durch die visuelle kommunikation erweitert. das prinzip des „imaging“, das es ermöglicht, mit mobiltelefonen auch fotos zu schießen, wurde sehr rasch und positiv von den kunden aufgenommen. heutzutage hat man also die möglichkeit, seine tägliche kommunikation nicht mehr nur durch sprach- oder textnachrichten, sondern auch durch bilder zu bereichern. durch technologien wie quickshare oder mms (multimedia service) können visuelle medien gut miteinander kombiniert werden, beispielsweise ein bild mit dazugehöriger textnachricht. die nächste generation von mobilen netzwerken und neuen technologien (umts/3g) wird es uns sogar ermöglichen, bewegte bilder in unsere kommunikation mit einzubeziehen. dadurch können mehrere aufgaben gleichzeitig erledigt werden, z.b. kann ein normales telefongespräch durch eine art videoschaltung ergänzt werden. und mit unserem neuesten nachwuchs, dem w800, bieten wir sogar noch einen integrierten musik-player, um den benutzerkomfort komplett zu machen.

kommunikation über e-mail und handy, statt der persönliche blick in die augen. wie seht ihr die entwicklung der kommunikation in den nächsten jahren?
unsere kunden suchen sich die form der kommunikation aus, die am besten ihre anforderungen erfüllt, und wir versuchen auf ihre wünsche einzugehen, um ihre tägliche kommunikation zu erleichtern. egal ob es sich dabei um direkte kommunikation in form eines video- oder telefongesprächs handelt oder um die möglichkeit der indirekten kommunikation per sms oder e-mail. und warum sollen wir unseren kunden nicht auch musik und unterhaltung bieten? dies alles versuchen wir in unserem handy zu vereinen. die möglichkeiten der kommunikation haben sich in den letzten jahren vervielfacht, und es gibt heute unzählige varianten der individuellen kommunikation… sei es durch musik hören, sms schreiben, videokonferenzen abhalten oder ganz einfach telefonieren ...
text: martina müllner, interview: helmut wolf
pool journal