09
 
   
alpenglow
wie lassen sich die schweizer berge, originelle retro-designs und urbane mode in einem betont unaufdringlichen, angenehmen shop-ambiente darstellen? das schweizer fashion-label alprausch zeigt dies in seinem neuen concept-store in zürich.
die ersten sekunden, der erste eindruck beim betreten eines shops entscheiden oftmals über den kaufakt. genau in diesen momenten sollen gleichzeitig ein teil der marken- und unternehmensphilosophie an den kunden transportiert und zudem lust auf mode gemacht werden. eigentlich ein sehr schwieriger akt, dem die kunst der inszenierung voran geht. die kunst der authentischen inszenierung und image-kreierung verfolgt andy tanner seit rund fünf jahren schon sehr erfolgreich. bisher als gründer und herz der originellen schweizer modemarke alprausch, wo er den „heidi & peter-spirit“ in der welt bekannt machte, setzt tanner nun seit kurzem auch mit dem ersten alprausch-store im herzen der schweiz, in zürich, ein deutliches zeichen in sachen shop-styling. der schöne laden ist eine art reminiszenz an die schweiz mitsamt den stolzen bergen, der natur und den so wichtigen schneesport-arten, die als identitätsstiftend gelten. in einem „auslage-turm“ werden echte schweizer spezialitäten wie ovomaltine, ricola oder toblerone ebenso präsentiert wie heidi-wasser oder gerber-käse. gleichzeitig wird dem zeitgenössischen design und den ästhetischen ansprüchen rechnung getragen. so kann der besucher über ipod-mp3-player, die in sitzmöbel integriert wurden, durch verschiedene kategorien von schweizer musik-künstlern switchen und aktuellem schweizer hiphop, rock und jazz ebenso lauschen wie wichtigen kinderliedern und märchen, die heute wie gestern zum basis-repertoire gehören. schließlich hat der kunde noch die möglichkeit, vor den „alprausch-altar“ zu treten und sich mental den basis-elementen der marke zu nähern, die da wären: style, kunst und kitsch. grüzi!
helmut wolf
pool journal