05
 
   
fußkunstbetten
es geht genau um den moment, bevor der fuß in den sportschuh schlüpft. der sekunden-kurze blick in das innere des schuhs, wo das auge das fußbett streift ... ein augenblick, eher nebensächlich erscheinend, jedoch für das gesamte feeling des sneakers bedeutend. „footbed-artwork“ nennt sich die künstlerische gattung für das emotionale innenleben des schuhs. gravis widmet sich seit jahren den footbed-styles - und startet nun wieder eine neue serie ...
sportschuhe und street-design. urbane kunst und coole sneakers. gerade bei jungen sportschuhen gehören individualistische elemente zu einem immer wichtigeren aspekt in der grundaussage. erst der coole aufdruck, das „stylishe“ motiv, der logo-print, das flippige muster, die außergewöhnliche farbe machen aus dem schuh ein ganz persönliches „statement“. nun bezieht sich das artwork der schuhe ja zumeist auf das äußere, dem inneren look wird dabei weniger aufmerksamkeit geschenkt. schade eigentlich ... dachte sich auch die innovative us-schuhmarke gravis. das urban footwear-label hat sich seit rund zwei jahren den details im innenleben des schuhs verstärkt angenommen und daraus eine kultige kunstform entwickelt.
als „footbed-artwork“ umschrieben, konnte die urbane schuhmarke mit dieser form der innovativen schuhveredelung einen erfrischenden impuls im bereich trendiger sneakers und trainers geben. dem schuh eine gewisse einzigartigkeit verleihen, lautet das motto, welches mit viel liebe und hingabe zelebriert wird. neben der optimierung bei stil, form und funktion sind die designer der marke eher zufällig auch in das innenleben des schuhs vorgestoßen. man „entdeckte“ sozusagen eine „freie fläche“ der individuellen gestaltung. in den letzten zwei jahren hat das thema „fußbettkunst“ nun eine starke dynamisierung erfahren, sich ständig weiter entwickelt, ist zu einem wichtigeren kommunikations-instrument geworden. und mittlerweile gehören die lässigen footbed-artworks zu einer tragenden säule innerhalb der kreativen grundphilosophie von gravis rund um „snow/surf/skate/music & art“.
durch den laufenden kontakt mit den protagonisten der board-szenen und durch den kreativen austausch mit jungen street- und graffiti-künstlern, konnten seit rund zwei jahren innovative designs und prints für fußbetten entwickelt werden. renommierte künstler wie phil frost, rostarr, stash oder futura 2000 gestalteten dabei wahre kunstwerke, was den footbed-artworks sogar in diversen galerien einen platz sicherte. für frühjahr/sommer 2004 startet gravis nun wieder mit künstlern eine attraktive fußbett-linie. der kreative input für das footbed-artwork kommt dabei von ausgesuchten künstlern, wie dem japanischen artist „diska“, dem kanadischen „heavyweight production house“ sowie greg galinsky alias „p-nuß“. alle künstler tragen ihre wurzeln in der progressiven mode- oder kunstszene, bei der elektronischen musik und dem boardsport. „keep on running on art.“
helmut wolf
pool journal