05
 
   
gefühl auf der haut
sich spüren, sich wohlfühlen in seiner haut, auf der haut ... und dafür die modische grundlage zu schaffen. diesen anspruch und gedanken folgt die marke schiesser mit der produktion hochwertiger unterwäsche seit rund 130 jahren. mit der vor kurzem lancierten, exklusiven revival-linie wird überdies der beweis geliefert, dass qualität und emotionale ästhetik vielleicht der einzige „ewige“ trend in unserer schnelllebigen zeit ist.
was liegt „an uns“ näher als unterwäsche? sich am morgen ein kleidungsstück anzuziehen, das wohlbefinden entstehen lässt, bringt etwas grundlegend positives, angenehm-sinnliches in den tag mit ein. man könnte auch etwas pathetisch sagen: mit dem richtigen „feeling“ am körper, funktioniert das leben viel leichter. wer unterwäsche nicht als bloße, nach außen hin unsichtbare zweckbekleidung versteht sondern vielmehr als etwas besonderes, das uns den ganzen tag begleitet, mit uns quasi eng verbunden ist und als persönliches statement gilt, wird mit der philosophie des unternehmens schiesser sicher völlig konform gehen. seit 1875 wird bei schiesser schon die liebe zum detail zelebriert, höchste priorität auf natürlichkeit und qualität bei unterwäsche gelegt und der stetigen verbesserung für das gute „gefühl auf der haut“ nachgegangen.
mit der neu lancierten linie „revival“ wurde nun auch eine mischung gefunden, die die attribute authentizität, historie und style locker vereinen kann. zeitgemäße schnittformen treffen auf liebevolle perlmuttknöpfe oder einsätze aus klöppelspitze, die niemals ein gefühl von altmodisch-muffiger unterwäsche aufkommen lassen. typische schiesser-klassiker wurden dabei als vorbilder für die revival-kollektion genommen. einerseits um den produkten einen echten charakter zu verleihen, andererseits um das familiäre element der kollektion zu betonen. doppelripp-klassiker wie friedhelm und greta von 1951, finden sich da ebenso wie die 1937 geborenen herbert und lilly, die nun als nachfolger des legendären knüpftrikots gelten. zu den jüngsten, wieder auferstandenen trikotagen-familienmitgliedern zählen auch siegfried und bella, die bereits 1923 zum siegeszug bei liebhabern schöner unterwäsche angesetzt haben. für den produktions-technisch authentischen background der revival-family sorgen bis zu 60 jahre alte strickmaschinen, die eigens wieder in stand gesetzt wurden und auf denen alle waren hergestellt werden.
von der namensgebung bis zur ursprünglichen verpackung wurde ein durchdachtes konzept geschaffen, das sich dem genuss-orientierten individualisten und ästheten nicht nur als trikot und unterwäsche, sondern als „stück“ lebenskultur darstellt ... ohne ablaufdatum.
helmut wolf
pool journal