06
 
   
häufig gestellte fragen
was inspiriert dich?
die vergangenheit, menschen mit leidenschaft und gute ideen

wofür nimmst du dir besonders viel zeit?
fürs fliegen, arbeiten und reisen

wie lautet deine lebensphilosophie?
den mut haben, die leidenschaft für meine interessen offen zu zeigen. gelegenheiten ergreifen, wenn sie sich bieten. der einfachste weg ist nicht immer der beste weg. nicht aufhören dazuzulernen, denn so bleibt das leben interessant.

wo liegt dein lieblingsort?
london, stockholm, berlin und new york sind faszinierende städte, aber mein favorit ist tokio.

deine lieblingskleidung?
ich habe zwei paar wrangler jeans, von denen ich eines die letzten 18 monate getragen habe. ich habe sie beide fabrikneu und ungewaschen bekommen; die zweite habe ich aufbewahrt und noch nicht einmal die etiketten abgemacht. über diesen zeitraum von 18 monaten habe ich festgehalten, wie sich die jeans, die ich trage, verändert haben. ich bringe sie immer zur reinigung, damit die farben länger dunkel bleiben. ich fotografiere diese jeans ungefähr 30mal pro monat, aus festen perspektiven. mein ziel ist es, alle gebrauchsspuren und alterserscheinungen des materials festzuhalten.
noch echter
david tring ist ein besessener – im positiven sinne. er ist nicht der einzige besessene in diesem business, dem jeans-business, in dem tring als designer für die modemarke wrangler „lebt“ und arbeitet. viele menschen in diesem modebereich lieben und leben für das wahrscheinlich authentischste, zeitloseste, faszinierendste material überhaupt: denim.
worin rührt die faszination für diesen jeansstoff? wie schafft es ein material, sich über so viele jahrzehnte unbeschadet am markt zu behaupten, konventionen und soziale grenzen vergessen zu lassen, immer im trend zu bleiben? denim-fan david tring, european merchandising manager bei wrangler, weiß das ganz genau ...

lieber david, worin liegt für dich die faszination bei der arbeit mit dem jeansmaterial denim?
denim ist als material in der modewelt einzigartig, entsprechend sind es auch die produkte und leute in diesem bereich. bei den jeans steht der gebrauchswert im vordergrund, übt eine enorme anziehung auf alle menschen aus, unabhängig von alter, geschlecht, einkommensschicht oder kulturellem hintergrund. das ist das faszinierende daran. mein erster job begann 1974 in einem jeansladen, in dem ich produkte von wrangler und lee verkauft habe. ich habe zwar seitdem eine ganze reihe unterschiedlicher sachen gemacht, jedoch denim und jeans waren immer feste bestandteile meines lebens. in diesem bereich trifft man eine menge faszinierender leute, menschen, die sich mit hundertprozentiger leidenschaft den jeans verschrieben haben. die liebe zum detail ist für viele zur besessenheit geworden. die japaner haben ein wort dafür: otaku. otaku bedeutet absolute besessenheit von und hingabe zu details. ich finde es faszinierend, dass ein produkt, das ursprünglich für die bedürfnisse von arbeitern entwickelt wurde, nach so vielen jahren noch eine solche hingabe und leidenschaft in den menschen hervorrufen kann. außerdem kann man darüber nie genug wissen – ich lerne ständig dazu. wenn wir neue produkte, neue kollektionen entwickeln, erfahre ich ständig neues über stoffe, verarbeitung und details.

worauf kommt es beim material denim an, dass aus dem ursprünglichen rauen ein softes, sinnliches feeling auf der haut wird?
der wichtigste faktor hier ist das ursprüngliche indigo-garn, welches beim weben des stoffes verarbeitet wird. bei wrangler benutzen wir nur qualitativ hochwertige garne – sie sind der ausgangspunkt für jedes hochwertige denim-material. das erstaunliche an diesen garnen ist, dass sie mit der zeit immer besser aussehen. die indigo-färbung verblasst nach wiederholtem waschen, sie wird sanfter und behält doch ihre intensität.
unsere zeit ist schnelllebig. was gestern noch im trend war, ist heute schon passé. jeans scheinen alle modetrends zu überleben. woran liegt das?
jeans vermitteln jeder neuen generation, die nachwächst, ein gefühl von echtheit. sie bilden eine eigene produktgruppe, so wie autos oder auch uhren. die uhrenmode mag sich ändern, aber eine uhr bleibt trotzdem eine uhr und sagt uns, wie spät es ist. jeans und denim haben die fähigkeit, sich jedem neuen trend anzupassen. jeans sind verlässlich, sie überleben länger als alle anderen kleidungsstücke.

was verbindest du mit dem begriff „echtheit“?
„echtheit“ hat viele bedeutungen, kommt darauf an, wen du fragst. für mich hat echtheit mit produkten zu tun, die authentisch, unverfälscht und beständig sind. dinge, die für einen „höheren zweck“ entwickelt wurden, als damit zur bar um die ecke zu gehen und leute zu beeindrucken, die man nicht einmal kennt. als „rodeo ben“ die ersten wrangler jeans entwickelte, wollte er ein tragbares, strapazierfähiges produkt schaffen. es sollte hart arbeitenden menschen – cowboys – helfen, ihren job besser zu erledigen. passform und haltbarkeit wurden schon im design mitberücksichtigt. noch heute, 50 jahre später, sind diese jeans erste wahl bei den meisten professionellen cowboys. es gibt natürlich noch viele andere, authentische dinge. beispielsweise die „omega speed master“ uhr, ursprünglich für die erste mondlandung in den 60er-jahren entworfen und noch heute total beliebt.

jeans verändern sich. nach jedem waschvorgang. je öfter sie getragen werden, ist ihr erscheinungsbild ein anderes. man könnte sagen: jeans leben. bei allen anderen kleidern, lebensstil-produkten versuchen wir, die dinge so weit wie möglich „neu“, schön zu erhalten ... bilden jeans die große ausnahme für ständige veränderung?
ich habe das alte und das neue nie auf diese art in zusammenhang gebracht – das ist eine sehr gute frage! sicher möchte ich, dass meine digitalen und meine hi-tech-geräte, mein i-pod zum beispiel, möglichst lange neu und glänzend aussehen. jeans sind einfach anders. ich liebe es, fabrikneue jeans anzuziehen und dann zu beobachten, wie sie sich nach und nach meinen bewegungen, meiner körperform und meiner persönlichkeit anpassen. ich habe zum beispiel bemerkt, dass die rechte tasche meiner jeans an den säumen ausfranst, und ich wusste nicht, woran das lag. bis mir einfiel, dass ich vor einigen monaten eine klobige second-hand-uhr in japan gekauft habe. als linkshänder trage ich meine uhr am rechten handgelenk, und wenn ich meine rechte hand in die hosentasche stecke, schabt die uhr am stoff, so dass die säume ausfransen. ich finde, dass die jeans dadurch noch echter aussieht. ich denke, bei allen anderen produktgruppen ist es so, dass wir den neuesten und wichtigsten trends folgen wollen, und je neuer das produkt aussieht, umso näher sind wir am trend dran. von unseren jeans aber erwarten wir mehr. zu ihnen haben wir so etwas wie eine langzeitbeziehung.

woran denkst du, wenn du eine modekollektion erstellst? hast du einen bestimmten typ menschen vor augen, der die produkte tragen sollte?
das hängt sehr stark von der art der kollektion und der stücke ab, die wir entwerfen. normalerweise konzentrieren wir uns auf die anforderungen und bedürfnisse der verbraucher oder auf den bereich, in dem diese stücke eingesetzt werden sollen.
bei wrangler’s „blue bell“-projekt war das vollkommen anders. die stücke selbst existierten alle schon, da die kollektion aus originalgetreuen neuauflagen traditioneller produkte besteht. die herausforderung dabei war immer wieder bei details, herstellung und verarbeitung möglichst nah am original zu bleiben. jedes detail musste genau stimmen. allein für die ersten vier stücke haben wir zwei jahre recherchiert und die originale analysiert. rodeo ben starb im jahr 1979; ich musste also versuchen, mir vorzustellen, worüber er nachdachte, als er diese stücke entwickelte. heuer feiert wrangler sein 100-jähriges firmenjubiläum, das timing für diese kollektion war also perfekt. grundsätzlich versuche ich die menschen nicht in kategorien und schubladen einzuteilen.

helmut wolf
pool journal